Stellenanzeigen durchsuchen

Berater m/w/d für ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft im Programm Nachhaltige Lieferketten und Standards - Standardsysteme

Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

 

Das Programm „Nachhaltige Lieferketten und Standards“ ist eine Einheit der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrar­wirtschaft im Bereich Sektor- und Globalvorhaben der GIZ. Das Vorhaben arbeitet im Auf­trag der Bundes­regierung an der Förderung von land­wirtschaft­lichen, nachhaltigen, globalen Liefer­ketten. Die Schwer­punkte der Arbeit des Programms sind die Verbesserung der Nach­haltigkeit entlang globaler Agrar­lieferketten, u. a. im Hinblick auf Verbesserung von Zertifizierungs­standards, die Steigerung der Nach­frage in Deutschland nach nachhaltig produzierten Agrar­produkten und die Verknüpfung der regionalen Governance mit der globalen Liefer­kette. Ein Ziel des Vorhabens ist der Aufbau von nachhaltigen Anbau­regionen mit entwaldungs­freien Liefer­ketten in Indonesien und der Elfen­bein­küste.

Das vom Bundes­ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragte Programm ist ein über­regionales Vorhaben und unter­stützt die Erreichung der oben genannten Ziele.

Als Bundesunter­nehmen unter­stützt die GIZ die Bundes­regierung dabei, ihre Ziele in der inter­natio­nalen Zusam­men­arbeit für nach­haltige Entwicklung zu erreichen.

Für unseren Standort Bonn suchen wir einen

Berater (m/w/d) für ländliche Entwicklung und Agrarwirtschaft

im Programm Nachhaltige Lieferketten und Standards - Standardsysteme

JOB-ID: P1473V128

Einsatzzeitraum: 01.12.2018 - 31.12.2020
Art der Anstellung: Voll- oder Teilzeit

Tätigkeitsbereich

Das Programm „Nachhaltige Lieferketten und Standards“ ist eine Einheit der Abteilung Ländliche Entwicklung und Agrar­wirtschaft im Bereich Sektor- und Globalvorhaben der GIZ. Das Vorhaben arbeitet im Auf­trag der Bundes­regierung an der Förderung von land­wirtschaft­lichen, nachhaltigen, globalen Liefer­ketten. Die Schwer­punkte der Arbeit des Programms sind die Verbesserung der Nach­haltigkeit entlang globaler Agrar­lieferketten, u. a. im Hinblick auf Verbesserung von Zertifizierungs­standards, die Steigerung der Nach­frage in Deutschland nach nachhaltig produzierten Agrar­produkten und die Verknüpfung der regionalen Governance mit der globalen Liefer­kette. Ein Ziel des Vorhabens ist der Aufbau von nachhaltigen Anbau­regionen mit entwaldungs­freien Liefer­ketten in Indonesien und der Elfen­bein­küste.

Das vom Bundes­ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) beauftragte Programm ist ein über­regionales Vorhaben und unter­stützt die Erreichung der oben genannten Ziele.

Ihre Aufgaben:

  • Fachliche Beratung des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) insbesondere zur Verbesserung und Weiter­entwicklung von Nachhaltigkeits­standards, Rück­verfolgbar­keits­systemen und Remote-Sensing Systemen
  • Kommentierungen von Kriterien­katalogen und Strategie­diskussionen von Nachhaltigkeits­standards
  • Vernetzung mit den Zertifizierungs­systemen im Agrarbereich, der Standard-Dachorganisation sowie relevanten nationalen und internationalen Akteuren im Themenfeld
  • Erstellung von Zusammen­fassungen und Beiträgen für relevante Fachdiskussionen zum Thema „Zertifizierung und mehr“ (certification and beyond)
  • Unterstützung anderer GIZ Organisations­einheiten, insbesondere in der Außen­struktur
  • Beauftragung und Betreuung externer Dienst­leister

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschul­studium im Bereich der Agrar­wissen­schaften und/oder in einer verwandten Fachrichtung
  • Verhandlungs­sichere Sprach­kenntnisse in Deutsch und Englisch in Wort und Schrift (C2)
  • Mindestens 5 Jahre Berufserfahrung in komplexen Vorhaben, in denen Sie mit einer Vielzahl von Akteuren erfolgreich kooperiert haben
  • Mindestens 4 Jahre Berufs­erfahrung und ausgeprägte Fach­kenntnisse zu den Themen Sozial- und Umwelt­standards in Liefer­ketten, Unternehmens­verantwortung/CSR, Auditierung und/oder Arbeit mit der Umsetzung von Zertifizierungs­systemen sowie mit den nationalen und internationalen Akteuren in diesem Bereich
  • Mindestens 2 Jahre Arbeits­erfahrung in der politischen Beratung der Bundes­regierung und/oder internationaler Organisationen
  • Kenntnisse über die Funktion und Anwendung von Rückverfolg­barkeits­systemen und Satelliten-Monitoring und/oder anderer remote-sensing Systeme
  • Ihr diplomatisches Geschick und Ihre ausgeprägte Kommunikations­kompetenz, besonders im inter­kulturellen Um­feld, ermöglichen Ihnen den Zugang zu und den Dialog mit unter­schied­lichsten Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Zivil­gesellschaft

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 21.09.2018.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://jobs.giz.de/index.php?ac=jobad&id=39473

AdresseDeutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH
z.Hd. Stephanie Sachs
Friedrich-Ebert-Alle 36+ 40
53113 Bonn
Telefon49 6196 79 - 4567
Arbeitsort: 53113 Bonn
Stellenart: Vollzeit oder Teilzeit
Kategorie: Landwirtschaft Beratung

Jetzt bewerben

Sie haben die Möglichkeit, Ihrer Bewerbung Dateianhänge hinzuzufügen. Hierzu stehen Ihnen drei Anhänge zur Verfügung. Folgende Dateiformate werden akzeptiert: jpg, jpeg, gif, png, pdf, doc, xls, ppt. Zur Erstellung einer pdf-Datei können Sie im Internet einen kostenlosen pdf-Creator herunterladen.

Mit dem Abesenden dieser Bewerbung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kugler & Rosenberger GmbH & Co. KG (Betreiber der biojob-börse.de) für biojob-börse.de. Durch Ihre Zustimmung bestätigen Sie, dass Sie Kenntnis der AGB und der Datenschutzerklärung haben und diesen zustimmen.

Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Kugler & Rosenberger GmbH & Co. KG für biojob-börse.de sowie der Datenschutzerklärung

Zurück